History

History

Die Berlin Metropolitan School ist die älteste und größte internationale Schule in Berlin mit einer sehr interessanten Geschichte und einer viel versprechenden Zukunft.

Gegründet wurde die BMS im Jahr 2004 als Privatschul-Initiative im ehemaligen Ostteil der Stadt. In den Anfangsjahren war die Schule in unterschiedlichen Räumen im Kiez zwischen Schönhauser Allee und Friedrichstraße untergebracht. Im Sommer 2006 bezog die BMS das Gebäude der ehemaligen „Mosaik“ Schule im Block zwischen Tor- und Linienstraße. Damals lernten an der BMS 60 Kinder. Ende 2006 fand in enger Zusammenarbeit mit der Elterninitiative der BMS ein Eigentümerwechsel statt. Das Schulprofil wurde von einer bilingualen Schule mit Begabtenförderung zu einer Integrierten Sekundarschule mit internationalem Profil umgestellt. In diesem Jahr wurden bereits die Leitlinien der BMS festgelegt:

  • Die BMS soll als gemeinnützige Institution operieren.
  • Der Betrieb der BMS muss nachhaltig sein.
  • Die BMS ist eine unabhängige Institution.
  • Die BMS ist eine internationale Schule und gestaltet ein Schulprogramm auf Basis der besten internationalen Programme sowie denen des Landes Berlin.
  • Die BMS ist eine Ganztagsschule mit einem durchgängigen Programm vom Kindergarten bis zur 12. Klasse.

Im gleichen Jahr wurde die IBO Autorisierung für die BMS vorbereitet und im darauffolgenden Jahr erfolgreich umgesetzt. Nach längeren Verhandlungen mit dem Land Berlin konnte 2007 das Schulgelände und das Schulgebäude der BMS in das Eigentum der Schule überführt werden. In den vergangenen Jahren erfolgten weitreichende Investitionen, um das Gebäude so auszustatten, dass es den Anforderungen an eine moderne Lernumgebung gerecht wird. Im Jahr 2016 konnte ergänzend ein Gebäude im Hinterhof der Linienstraße 121 erworben werden, das derzeit noch unsaniert ist und Wachstumsfläche für die weitere Schulentwicklung bietet.

Im Jahr 2021 wurde ein umfassendes Bauprojekt unter der künstlerischen Leitung des Architekturbüros Sauerbruch Hutton abgeschlossen. Ziel des Bauprojektes war es, moderne Unterrichtsräume sowie zwei Bibliotheken, ein Auditorium und einen Außenraum auf dem Dach zu realisieren.

Die Schulentwicklung der BMS erfolgte organisch und wurde im Jahr 2016 mit dem ersten Abschlussjahrgang erfolgreich abgeschlossen. Seitdem absolvieren jährlich im Durchschnitt 50 Schüler die BMS und bewerben sich erfolgreich an den besten Universitäten weltweit.

Aufgrund unseres stetigen Wachstums und der Nachhaltigkeit unseres Programms zählt die BMS zu den erfolgreichsten Schulgründungen in Deutschland.

Zurzeit lernen an der BMS mehr als 1100 Schüler, die 69 verschiedene Nationalitäten repräsentieren. Unterrichtet und betreut werden die Schülerinnen und Schüler von einem internationalen Kollegium von 200 Lehrern und Erziehern. Die Schulleitung hat seit 2007 Silke Friedrich. Im Jahr 2009 wurde die Führungsstruktur entsprechend der jetzigen Aufstellung erweitert.

Mehr anzeigen